Der Geschichtenanfang der Woche: Oma macht Rabatz

Eigentlich hatte Karim seine Oma immer nur als sanftmütige, gütige Frau gekannt. Aber als er dabei war, wie sie einen Brief aus dem Postkasten holte, ihn mit zitternder Hand aufmachte und ihr schließlich Tränen aus den Augen kullerten, während ihre Lippen bebten, ahnte er schon, dass dieser Tag nicht wie all die anderen sein würde, die er in diesem Sommer bei Oma verbrachte.

Ungläubig staunend, wie viel Energie (und auch Zorn) in der alten Dame steckte, sah er ihr nach, wie sie zur Garage stapfte, ihre klappriges Auto halsbrecherisch aus der Einfahrt steuerte und – deutlich langsamer – nach einer Stunde wiederkam. Sie hatte sich gewandelt: Statt böse dreinzuschauen, hatte sie ein richtiges Siegerlächeln aufgesetzt.

Was denkt ihr – was hat Oma unternommen und was könnte in dem Brief gestanden haben?

Hört den Geschichten-Anfang der Woche auch auf itunes:

https://itunes.apple.com/de/podcast/der-geschichten-anfang-der-woche/id1291387251?mt=2

… oder bei soundcloud.

Foto: CCO, © Free-Photos / pixabay

Der Geschichtenanfang der Woche: Peter findet was raus

O Mann, Chemie! Peter war gar nicht begeistert, als er in den Chemiesaal der Schule schlurfte. Formeln und Gleichungen, Moleküle und Tabellen … er konnte mit diesem Zeug einfach nichts anfangen. Vielleicht lag das aber auch daran, dass er nicht erkennen konnte, was ihm das mal bringen sollte … Schließlich wollte er einmal Chefkoch werden – und kein Chemiker.

Zu seiner Überraschung eröffnete die Chemielehrerin heute den Schülern: „Kinder, wir machen diesmal ein paar Versuche …“ Nach Ende der Doppelstunde konnte man sehen, wie Peter gutgelaunt und vor sich hinpfeifend den Schulflur entlanghüpfte …

Was denkt Ihr – wieso hat Peter seine Meinung zu Chemie geändert?

Hört den Geschichten-Anfang der Woche auch auf itunes:

https://itunes.apple.com/de/podcast/der-geschichten-anfang-der-woche/id1291387251?mt=2

… oder bei soundcloud.

Foro: CC0, © Martin Lopez / Pexels

Der Geschichtenanfang der Woche: Olga ist auf sich gestellt

Olga saß im Wohnzimmersessel und schlenkerte ihre Beine hin und her. Ihr Papa ging vor ihr in die Hocke und hatte seinen „Pass mal auf, gleich kommt was Wichtiges“-Blick aufgesetzt. Und tatsächlich begann er mit „Pass auf, Olga, das ist jetzt wirklich wichtig“. Weiter sagte er: „Du weißt, dass wir das mit dem allein zuhause bleiben schon lange besprochen und geübt haben. Heute ist es soweit, weil ich noch was im Büro vergessen habe.“ Olga jauchzte innerlich: „Hurra! Endlich sturmfrei!“, aber sie nickte nur mit ernster Miene.

Ihr Vater fuhr fort: „Ich bin etwa eine Stunde weg. Du weißt, was Du machen darfst und was nicht. Essen und Trinken sind in der Küche. Weißt Du noch, was wir ausgemacht haben?“ – Olga nickte, und ihr Vater wuschelte ihr durch die Haare – was sie eigentlich gar nicht so sehr mochte. „Also gut. Dann bis später. “ Sie verabschiedeten sich, und kurz darauf hörte sie, wie die Tür ins Schloss fiel. Begeistert sprang Olga auf.

Was denkt Ihr – was wird Olga machen, während ihr Papa weg ist?

Hört den Geschichten-Anfang der Woche auch auf itunes:

https://itunes.apple.com/de/podcast/der-geschichten-anfang-der-woche/id1291387251?mt=2

… oder bei soundcloud.

Foto: CC0, © Katerina Radvanska / unsplash

Der Geschichtenanfang der Woche: Willi ist stärker als seine Furcht

Willi sah sich um: Die Bäume hier waren uralt. Es knarzte und wisperte, wenn der Wind durch die Baumkronen fuhr. Willi fröstelte. Aber er wusste, dass er den Weg genau durch diesen Wald nehmen musste, um schneller bei seinem Freund zu sein. Und er hatte natürlich vorher mit seinen Eltern geredet – für sie war die Abkürzung in Ordnung. Sie führte auch nicht wirklich tief in den Wald hinein, aber Willi war dieser Teil des Stadtwaldes schon immer ziemlich unheimlich gewesen. Da hatte er eine Idee, wie er seine Furcht besiegen – und trotzdem vorsichtig bleiben konnte.

Was denkt Ihr – wie gewinnt Willi Mut?

Hört den Geschichten-Anfang der Woche auch auf itunes:

https://itunes.apple.com/de/podcast/der-geschichten-anfang-der-woche/id1291387251?mt=2

… oder bei soundcloud.

Foto: CC0, © Stefan Steinbauer / unsplash

Der Geschichtenanfang der Woche: Emma denkt nach

Das war Emmas Mutter auch noch nicht passiert: Statt mit ihr über „noch ein paar Minuten aufbleiben“ diskutieren zu müssen, konnte sie Emma nur staunend hinterherblicken: Sie war bereits der ersten Aufforderung, sich jetzt mal bettfertig zu machen, gefolgt. Dabei hatte Emma gute Gründe, es eilig zu haben: Sie wollte in Ruhe darüber nachdenken, was ihr heute alles passiert war. Erst Papa, der den Kofferraumdeckel des Familienautos schnell wieder zumachte, als er sie sah. Dann ihr kleiner Bruder, der sich in sein Zimmer schloss und nicht gestört werden wollte. Und schließlich ihre Mutter, die kurz vor dem Abendessen noch verschwand. Was führten die nur alle im Schilde?

„Dasch wüüde misch escht intereschieren“, murmelte Emma mit dem Mund voller Zahnpasta. Noch konnte sie sich auf all das keinen Reim machen. Aber sie würde es schon herausfinden.

Was denkt Ihr – was heckt Emmas Familie aus?

Hört den Geschichten-Anfang der Woche auch auf itunes:

https://itunes.apple.com/de/podcast/der-geschichten-anfang-der-woche/id1291387251?mt=2

… oder bei soundcloud.

Foto: CC0, © Ryan Pouncy / unsplash

Der Geschichten-Anfang der Woche

Der Geschichtenanfang der Woche: Kim ändert was.

Jetzt reichte es aber! Die ganze letzte Ferienwoche war verregnet, ihre Freunde waren in Urlaub – und nur für Kim war ein Tag wie der andere. Doch sie war zum Glück ein Mädchen, das die Dinge selbst in die Hand nahm. „Heute wird der beste Tag werden, den ich je erlebt habe!“, rief Kim und klatschte in die Hände.

Was denkt Ihr – was wird sich Kim ausgedacht haben?

Hört den Geschichten-Anfang der Woche auch auf itunes:

https://itunes.apple.com/de/podcast/der-geschichten-anfang-der-woche/id1291387251?mt=2

… oder bei soundcloud.

Bild CC0, © maggavel / Pixabay

Hört uns jetzt bei soundcloud und als Podcast in iTunes!

Eine Geschichte, die nur einen Beginn hat: Das ist doch genau das Richtige für einfallsreiche Zuhörer und Erzähler! Darum gibt’s bei uns den „Geschichtenanfang der Woche“: Jeden Freitag veröffentlichen wir einen neuen Start in eine Geschichte, die auf vielfältigste Weise weitererzählt werden kann. Ihr hört uns entweder auf soundcloud oder könnt unseren Podcast in iTunes abonnieren:

https://itunes.apple.com/de/podcast/der-geschichten-anfang-der-woche/id1291387251?mt=2

Wir wünschen Euch viel Spaß! (Text des aktuellen Geschichten-Anfangs weiter unten)

Der Geschichtenanfang der Woche: Für Lukas wird alles ganz anders.

Lukas warf sein Rad ins hohe Gras und lief ans Seeufer. Hierher zog er sich immer zurück, wenn er über etwas grübeln musste. Er schniefte, wischte sich die Tränen aus den Augen und suchte einen Stein, den er übers Wasser hüpfen lassen konnte. Er dachte: „Gestern, am Montag, war noch alles so wie immer!“ Aber heute war Dienstag, und nichts war mehr so, wie Lukas es kannte.

Was denkt Ihr – was beschäftigt Lukas und wie wird er die Situation meistern?