Die Weltsicht von Kindern

Einladung zum Rollentausch: Kinder laden uns täglich dazu ein, die Welt mit ihren Augen zu sehen. Petra hat ein schönes Erlebnis gehabt, das zeigt: Es lohnt sich und ist bereichernd, mit Kindern zu diskutieren und zu philosophieren!

Kürzlich habe ich im Zug folgendes Gespräch zwischen einer Mutter und ihrer etwa 4-jährigen Tochter aufgeschnappt. Tochter: „Mama, sind in Nussnougat-Creme eigentlich auch Vitamine?“ Mutter: „Ja, schon. Aber nur ganz wenig.“ Tochter: „Aha. Na, dann muss man eben ganz viel davon essen!“

Ich war von der schlauen Schlussfolgerung des Mädchens beeindruckt. Und ich bin mir sicher, dass sie auch zu anderen Fragen, die man sich einfach mal stellen sollte, eine Antwort hätte. Das ist die beste Grundlage, um gemeinsam zu philosophieren und sich zu erzählen, wie jeder die Welt so sieht. Dabei sollte es kein „richtig“ oder „falsch“ geben. Sondern ein „jeder hat auf seine Weise recht“. Ihr werdet sehen, wie bereichernd das ist!

Bild CC0, © farafina / Pixabay