Wolkenschloss

Tata! – da ist er, unser 50. Blogeintrag bei Geschichten-Planet.de!
Es ist wieder eine Rezension, diesmal für ein Jugendbuch. Petra stellt den Titel „Wolkenschloss“ von Kerstin Gier, erschienen bei Fischer FJB, vor:

Das „Wolkenschloss“ – ein in die Jahre gekommenes Grandhotel in den Schweizer Bergen – ist der Schauplatz dieses Jugendromans. Schon das fliederfarbene Cover mit goldglänzenden Details macht deutlich: Das hier ist Lesestoff für Mädchen. Gut, das Cover spricht nicht jeden auf den ersten Blick an. Aber das ist sicherlich Geschmacksache.

Der Roman, in dem die 17-jährige Fanny Funke die Hauptrolle spielt, ist fein komponiert und wie eine kleine Wundertüte. Man wird schon auf den ersten Seiten mitgenommen in den Hotel-Arbeitsalltag, in dem Fanny ein Jahrespraktikum macht und „Mädchen für alles“ ist. Humorvolle Passagen wechseln sich mit spannenden oder schwierigen Abschnitten gekonnt ab. Dabei erinnert das „Wolkenschloss“ beinahe ein wenig an die Treppenhäuser und das Raumgewirr von Hogwarts – nur ohne Zauberei. Nach und nach verdichtet sich die Geschichte zu einem Kriminalroman, der eine überraschende Wendung nimmt. Und natürlich ist auch Liebe im Spiel!

Ein kleines Sahnehäubchen ist sicherlich das Personen- und Wortverzeichnis am Ende des Buches. Köstlich!

Fazit: Ein schöner Jugendroman, der am besten mit einer Tasse Tee, Wollsocken und einer Kuscheldecke genossen werden sollte.

Kerstin Gier: Wolkenschloss. Fischer FJB 2017, 20 EUR
Das Rezensions-Exemplar wurde freundlicherweise von Fischer FJB zur Verfügung gestellt.
(Klick aufs Bild öffnet Partnerlink zum Buch auf Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.